Ansatz für den Stakeholderdialog

Als Handels- und Touristikunternehmen mit täglich vielen Millionen Kundenkontakten hat die REWE Group eine besondere Chance, aber auch Verantwortung, nachhaltigere Produkte aus der Nische zu führen. Wichtige Impulse gibt der direkte und persönliche Austausch mit verschiedenen Anspruchsgruppen. Die Holding verantwortet den institutionalisierten Dialog mit den Anspruchsgruppen und die Kommunikation mit den Leit- und Fachmedien. Sie konzipiert Dachmarken-Kampagnen und -Maßnahmen wie beispielsweise das unternehmenseigene Nachhaltigkeitslabel PRO PLANET.

Die Strategischen Geschäftseinheiten übernehmen die Kundenansprache, indem sie beispielsweise in wöchentlichen Handzetteln über das Thema Nachhaltigkeit informieren oder im Rahmen der Nachhaltigkeitswochen. Diese finden jährlich statt und stärken mit ihren individuellen Maßnahmen das Bewusstsein der Verbraucher für umwelt- und sozialverträglichere Produkte und Dienstleistungen.

Zusätzlich werden alle Mitarbeiter informiert, sensibilisiert und begeistert, denn sie bilden die Schnittstelle zu Kunden und Lieferanten und sind damit – auch als Nachhaltigkeitsbotschafter – ein wichtiger Faktor in der Differenzierung gegenüber Wettbewerbern.

Siehe auch G4-18 und G4-24.