Enthält auch Informationen zu G4-EN3

Reduzierung des Energieverbrauchs

Um gezielt Strom einsparen und Emissionen reduzieren zu können, überprüft das Unternehmen gemeinsam mit der Hamburger Energie-Handels-Gesellschaft (EHA) den Strom- und Gasverbrauch in den Märkten. Unter anderem kommt dabei in mehr als 3.000 Märkten der REWE Group die Monitoring-Plattform FRIGODATA ONLINE zum Einsatz. Mit ihrer Hilfe ermittelt das Unternehmen zeitnah Temperatur- und Energiedaten der Märkte und macht so deren Verbrauch transparent und vergleichbar. Auf Basis der erhobenen Daten prüfen die Energiemanager der REWE Group Ist- und Soll-Verbräuche und geben Empfehlungen für Optimierungsmaßnahmen ab. Dazu gehören beispielsweise die Verbesserung der Kühlanlagen, die Verringerung von Kälteverlusten, eine energieeffiziente Beleuchtung oder die Erneuerung von Pumpen und der Regelungstechnik von Heizanlagen.

Eine weitere Maßnahme zur Senkung des Energieverbrauchs ist das Mobilitätsbudget, das 2014 die Dienstwagenordnung ablöste. Anspruchsberechtigte Mitarbeiter können die Nutzung ihres Budgets nun individuell gestalten, indem sie beispielsweise ein kleineres Modell wählen und den eingesparten Betrag in verschiedene andere Komponenten investieren. Nutzer von Elektrofahrzeugen erhalten zusätzlich zu ihrem Mobilitätsbudget einen monatlichen Bonus von 150 Euro. Für Initiativen im Bereich der Produktnutzung beziehungsweise Transport und Logistik siehe G4-EN7 und G4-EN30.

Maßnahmen zur Verringerung des Stromverbrauchs
Maßnahmen Einsparung Stromverbrauch (GWh*)
2013 2014
Verbesserung der Kühlanlagen und Verringung Kälteverlust 32,37 26,42
Energieeffiziente Beleuchtung,Optimierung Lichtsteuerung, Reduzierung von Einschaltzeiten 5,86 11,27
Maßnahmen im Rahmen der Einführung von Energiemanagementsystemen in der Produktion 0,12 1,62
Erneuerung und Optimierung von Pumpen und Regelungstechnik von Heizanlagen 0,07 0,08
Austausch von Ladegeräten der Flurförderfahrzeuge 0,02 0,08
GESAMTEINSPARUNG 38,43 39,39

*1 TJ | 0,2778 GWh