NOx, SOx und andere signifikante Luftemissionen

Die Luftschadstoffe, die auf die Geschäftstätigkeit der REWE Group zurückzuführen sind, entstehen vorrangig in den vorgelagerten Verbrennungs- und Produktionsprozessen zur Herstellung von Strom, Wärme und Papier. Darüber hinaus sind es die Emissionen aus Kältemitteln, der Logistik und Dienstreisen, die sich auf die Luftemissionen auswirken.

Die REWE Group konnte mit Ausnahme von Feinstaub die signifikanten Luftemissionen von 2012 auf 2014 leicht senken. Dies ist auf Energieeffizienzmaßnahmen, Erneuerungen der Fahrzeugflotte in der Logistik sowie auf einen gesunkenen Wärmeverbrauch im Jahr 2014 zurückzuführen.

Luftschadstoffemissionen inklusive Vorketten (t)
2012 2013 2014
NOx 3.287 3.230 3.036
SOx 1.492 1.598 1.541
Feinstaub (Partikel<10 µm) 247 279 287
Non Methane Volatile Organic Compounds 367 359 353