Rückkehr aus Elternzeit

Die REWE Group setzt sich stark für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein und gestaltet ihren Mitarbeitern die Rückkehr in den Beruf so einfach wie möglich. 2014 nahmen 7.805 Mitarbeiter in Deutschland und Österreich die Elternzeit in Anspruch, davon waren 401 Mitarbeiter männlich und 7.404 weiblich. 2013 waren 7.211 Mitarbeiter in Elternzeit, davon waren 6.959 weiblich und 252 männlich. Der Anspruch auf Elternzeit ist in Deutschland und Österreich gesetzlich geregelt. In der REWE Group gibt es zahlreiche Maßnahmen, um mit den Eltern in Elternzeit in Kontakt zu bleiben. So ordnet die REWE Zentrale Vollsortiment National jedem Mitarbeiter in Elternzeit eine Person zu, die beispielsweise über Einladungen zu Betriebsversammlungen und weitere unternehmensinterne Veranstaltungen informiert.

Darüber hinaus erhalten die Mitarbeiter Informationen über die REWE-Zentralorganisations-Broschüre und den Betriebsrats-Ticker. Einmal jährlich veranstaltet der Betriebsrat der Zentralstandorte in Köln einen Informationstag für Eltern in Elternzeit. Zudem werden Mitarbeiter in Elternzeit zu Betriebsversammlungen, Weihnachts- und Karnevalsfeiern eingeladen.

Anzahl der Beschäftigten, die 2014 Elternzeit in Anspruch genommen haben

2014 2013
w 7.404 6.959
m 401 252
Gesamt (Geltungsbereich NH-Bericht) 7.805 7.211

Anzahl der Beschäftigten, die nach Elternzeit wieder an den Arbeitsplatz zurückgekehrt sind

2014 2013
w 1.867 1.840
m 331 237
Gesamt (Geltungsbereich NH-Bericht) 2.198 2.077

Anteil aller Männer/Frauen, die 2013 aus Elternzeit zurückgekehrt sind

Anzahl %
weiblich Austritt innerhalb von 12 Monaten 253 13,8
nach 12 Monaten noch im Unternehmen 1.587 86,3
weiblich gesamt 1.840
männlich Austritt innerhalb von 12 Monaten 25 10,5
nach 12 Monaten noch im Unternehmen 212 89,5
männlich gesamt 237
Gesamtergebnis (Geltungsbereich NH-Bericht) Austritt innerhalb von 12 Monaten 278 13,4
nach 12 Monaten noch im Unternehmen 1.799 86,6